Aviation Weekend Frankfurt - Historie

 

Die Tauschbörse für Luftfahrt Memorabilia wurde 1986 als „Frankfurter Tauschtag“ ins Leben gerufen. Väter dieser Veranstaltung waren Bodo Riemer, der heute immer noch als Teilnehmer dabei ist, Kurt Preis (†) und Hector Cabezas (†). Etwas später wurde zusätzlich von den Initiatoren ein Verein, der sich Aeropartner Frankfurt e.V. nannte, gegründet. Der Verein existiert nicht mehr. Die Tauschbörse findet seit mehr als 25 Jahren in der Turnhalle der Turn- und Spielvereinigung 1872 Schwanheim e.V. statt. Sie wurde zuletzt von einer Privatperson (Lothar Grim †) organisiert. Lothar Grim verstarb kurz vor der Veranstaltung 2014. Die Tauschbörse fand dennoch mit Unterstützung seines Bruders statt. Seitdem wird das Treffen von und mit sehr vielen Luftfahrt Enthusiasten von Dean Raineri organisiert.

 

Die Tauschbörse genießt weltweit Zuspruch. Teilnehmer und Besucher kommen nicht nur aus Europa sondern auch aus USA, Kanada, Südamerika und Japan. Seit 2015 sind immer sämtliche Tische weit im Voraus ausgebucht und in den letzten Jahren ist die Warteliste stetig angewachsen. Von den Teilnehmern/Anbietern sind ca. 90% Stammgäste.